Mittwoch, 7. Oktober 2015

Wehe der Schlehe ...


Wehe, der Schlehe...

Diese Schlehenzweige sind schon bizarre Gebilde und doch so schön, mit den kleinen blauen Kügelchen ... 





... und so hab´ ich von der Hunderunde ein paar Zweige mitgebracht. Da Frau Lieblingslandleben mal wieder die Gartenschere vergessen hatte und die Zweige unbedingt mit mussten, wurde per Hand gepflückt. Was glaubt Ihr wie widerspenstig diese Biester waren, wollten sich doch partout nicht so einfach pflücken lassen. Wie Ihr seht, wurden Sie dann doch besiegt - naja, einige Bluttropfen sind geflossen - aber nur die Harten komm´ in´ Garten , nicht wahr ;-) 

... à propos Garten - da sich wegen der frostigen Nächte der letzten Woche so ziemlich alles Blühende im Garten verabschiedet hat, habe ich die Vasen dann mal mit den Schlehenzweigen dekoriert. Seht Ihr diese D O R N E N ... 





- how bizarre -





   

e Viele Lieblingslandgrüße von Petra  f

Kommentare:

  1. Hi, Petra!
    Schlehen sind 'was Feines! Sie sehen nicht nur schön aus, sondern man kann auch leckeren Likör daraus machen!
    Kann ich Dir nur empfehlen! Letztes Jahr hatte ich eine Stelle entdeckt, wo wir wirklich kiloweise die Schlehenfrüchte ernten konnten. ... und in diesem Jahr wächst dort keine einzige Frucht. Schade! (Falls es Dich interessiert, findest Du das Rezept vom letzten Jahr auf meinem Blog.)
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Petra, das haut mich um, sooo schön sieht das aus!!! Wo findet man denn Schlehen ... ich kenne das nur als Likör, kann das sein, gibt es das? Traumselig dein Blog, ich schicke dir herzliche Grüsse, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  3. Toll sehen sie aus, die dornen-Zweige, echt mutig warst du da ;-)
    Aber das hat sich gelohnt !
    Das Gedicht, hihi, ich liebe ihn auch !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Frostige Nächte???? Bibber!
    Hier zum Glück noch nicht, erst eben bewunderte ich, wie irre die Cosmeen noch mal Gas geben!
    Wir haben im Frühjahr eine Vogelhecke gesetzt. Da sind auch zwei Schlehen bei, weil ich sie sooooo mag. Zum Glück habe ich es dann nicht so weit zur Gartenschere ;o)
    Liebe Grüße in den Abend von der Elke

    AntwortenLöschen
  5. Wie du ja weißt liebe ich Schlehenzweige sehr und ja... aufpassen muss man da schon wegen der Dorne ;))
    Hier waren die Nächte zwar auch schon kalt aber Gott sei Dank noch kein Frost!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra - auch ein schöner Post - so leicht und beschwingt.
    Ja, ein paar solcher Zweiges haben doch eine beeindruckende Wirkung.
    Und so ein nettes lockeres Verschen - wie nett.
    Das ist etwas gegen die Herbst-Schwermütigkeit.
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    wunderschön sieht dein Schlehenzweig aus! Selbst die Dornen sehen dekorativ, aber auch sehr gefährlich aus. Die sind auch der Grund, warum ich mich bis lang nicht an die Schlehe getraut habe. Nun, wenn ich den schönen Zweig bei dir sehe, könnte ich es ja doch vielleicht versuchen :-))
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    äusserst dekorativ ist dein Schlehenzweig.
    Ich wüsste nicht einmal ob es hier in unerer Gegend so etwas gibt.
    Der Herbst ist für mich neben dem Frühling meine Lieblingsjahreszeit.
    Hab gute Tage.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Aua! So schön sie sind, mit diesen Dingern stehe ich auf Kriegsfuß, weil sie mich so fies stechen. Da nützen auch Handschuhe nichts. Und die versamen sich hier ständig, denn sie sind in unserem Wald als Fruchtgehölz vor vielen Jahren mit angepflanzt worden. Die Vögel freut es und schön sie sie :-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  10. Bei Euch hat es schon gefroren? Bäääh! Bei uns zum Glück noch nicht! Aber trotzdem ist schon Vieles am Verwelken!
    Die Schlehen sehen einfach toll aus - mal von den Dornen abgesehen!!!! Ich kenne das, wenn Frau sich etwas einbildet, dann muss es mit, egal wie!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. huhu, schlehen heißen die dinger? da sag ich mal danke. unser nachbar hat die auch, gehe sie gleich mal pflücken. sieht klasse aus.
    freut mich, dass ich dich gefunden habe.
    glg kuni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Petra,
    ich geh ja auch immer gerne los und mopse mir alles was so am Wegesrand hängt, aber Schlehen hab ich hier
    bei uns noch gar nicht gesehen. Schaut aber total schön aus.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra!
    Was für ein niedliches Gedicht. Mit wiederspenstigen Zweigen hatte ich es auch schon oft zu tun.
    Eigentlich sollte man immer eine Gartenschere dabei haben auf der Hunderunde. Schade, dass es diese Dinger aber auch immer nur in so unvorteilhaften Größen gibt, grins!
    So eine Hosentaschenheckenschere wäre doch mal eine hilfreiche Erfindung. ;)
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coole Idee,
      hast Du das schon mal gegoogelt ? Sonst wäre das doch eine echte Marktlücke ;-)
      Also ich finde da sollte echt frau dran bleiben !!!
      Lieblingslanddankeschön von Petra

      Löschen
  14. Na, dann bin ich mal sehr gespannt auf deine Gutscheinverpackung;) Schön das du mich gefunden hast, denn so habe ich auch einen neuen
    Stöberblock gefunden:)) Schön sehen deine Zweige aus<3 Ich mag so etwas sehr. Ich habe mal eine schöne Distel in eine Marmorvase
    verfrachtet. War auch eine stachelige Angelegenheit. Schönes WE LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra,
    ja...der gute Heiz Erhardt - das Gedicht kannte ich bis jetzt noch gar nicht (schmunzel !!!) Der Schlehenzweig macht sich sehr gut in der Vase!!! Bei uns war bis jetzt noch kein Frost...hab noch empfindliche Pflanzen draußen...uiii...da wird es so langsam Zeit sie einzuräumen...

    Wünsche dir ein schönes Herbstwochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Hallihallo ,
    Willkommen im Bloggerland , hab bei Alltagsbunt dein Kommentar gelesen .
    Und da dachte ich mir , schau ich doch mal vorbei und was soll ich sagen , das gefällt
    mir hier . Keine Frage ich komme wieder , bis bald.
    Herzlichst liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Petra,
    schön hast Du wieder dekoriert, so ein Zweig macht sich immer gut als Deko und ein Heinz Erhardt Fan bin ich auch :-)

    P.S. Nur ein kleiner Tipp. Sei bitte vorsichtig mit der Veröffentlichung von Zitaten und Gedichten von Verstorbenen die noch nicht über 70 Jahre Tod sind... bzgl. der Urheberrechtsverletzung. Da musst Du erst die Erben fragen ob Du es veröffentlichen darfst. Urheberrecht ist eine sehr komplizierte Sache.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Frostige Nächte haben wir noch nicht, im Moment blüht sogar noch der Ranunkelstrauch, irre oder?
    Aber alles andere lässt schwer nach, ist ja auch schon Oktober.
    Heinz Erhardt mag ich auch sehr, ein süßes Gedicht.
    Dir nun einen schönen Freitag, genieße Deine dornigen Blumen, sehen klasse aus,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen