Sonntag, 25. Oktober 2015

Yellow - Sunday

Yellow - Sunday

Hallo meine Lieben,

jetzt wird es bei mir auch mal GELB ...


... ich hatte vor einigen Jahren ein Quittenbäumchen gepflanzt, das leider kein langes Leben hatte und den Wühlmäusen zum Opfer fiel :-( . Wie gut, wenn man liebe Freunde hat, die jedes Jahr Massen ernten können und so komme ich doch immer zu meinen heißgeliebten Quitten.

Bevor ich sie verarbeite, habe ich sie in meinem alten Erntekorb auf dem Ofen dekoriert - das ganze Haus duftet bereits nach Quitten - mhhh...


Als weitere Deko auch heute noch ein schnelles DIY ...

Oma´s altes Familiensilber benutzen wir eher selten. 
Warum eigentlich - es ist doch wunderschön ??? 

Jedenfalls kommt es auf dem Keilrahmen , den ich zuvor mit einem Stoffrest bespannt habe , sehr gut zu Geltung - ratz- fatz gemacht - Stoff zuschneiden - auf den Keilrahmen tackern - Löcher für die Bänder von hinten hineinstechen - Bänder hindurchfädeln - Messer und Gabel festbinden - fertig.


Ich wünsch Euch noch einen kuscheligen Sonntag ...


e Viele Lieblingslandgrüße von Petra f

Kommentare:

  1. Da sind sie ja, deine Quitten ;-))
    Was für ein herrlicher Korb voll. Das Besteckbild im Hintergrund ist mir direkt aufgefallen.
    Eine tolle Idee. Ich liebe so altes Besteck ja (besitze nur leider keins).
    Schönen Sonntag noch und herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Ich bin auch ein großer Quitten Fan :-)
    Der Duft ist einfach umwerfend ...
    Sehr schön sehen sie im Drahtkorb aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Quitten sind toll. Ich habe Zierquitten im Vorgarten. Auch dekorativ machen sie eine Menge her:) Dein DIY sieht schön aus! LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    was machst du denn aus den Quitten? Gelee? In dem Drahtkorb sehen sie sehr dekorativ aus.
    Dein altes Besteck auf dem Keilrahmen gefällt mir auch sehr gut, witzige Idee.
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und viel Spaß bei der Quittenverarbeitung.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hi, Petra!
    Quitten liebe ich genauso wie Du! Gott sei Dank trägt der uralte Quittenbaum im Garten meiner Eltern jedes Jahr so viele Früchte, dass wir immer gut versorgt sind. Quittengelee ist ein MUSS! Wenn Du auch noch Ingwer magst, mußt Du unbedingt mal meinen Quitten-Ingwer-Kuchen nachbacken! ;-)
    Dein toller Ofen ist einfach der Knaller! Sieht so klasse aus! Solche Teile kenn' ich nur noch aus dem Freilichtmuseum hier in der Nähe ....
    Das ist einfach "Nostalgie pur"!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      Dein Rezept habe ich doch schon mitgenommen - Dein Quitten - Post vom 07.Oktober :-)
      Werde ich auf jeden Fall die nächsten Tage backen - Ingwer hab´ich auch noch da (Rest vom Chai-Syrup) - alles perfekt

      Löschen
  6. Herrlich, Deine Quitten.. was muss ein wunderbarer Duft durchs Haus wehen ;)) Ich liebe dieses alte Besteck. Auf jedem Flohmarkt halte ich danach ausschau, aber leider ist sowas schwer zu finden! Deine Idee es zu präsentieren finde ich fabelhaft!! Herzliche Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    ich hatte auch mal einen alten Quittenbaum direkt an der Sitzecke in einer Steinumfassung. Nachdem mein Sohn 2 mal runtergefallen ist und sich ziemlich weh getan hat, hab ich ihn einfach gefällt. Das ist jetzt bald 20 Jahre her. Heute tut es mir fast wieder Leid um die schönen Quitten. Das Besteck auf der Leinwand sieht klasse aus - tolle Idee!!! Vielen Dank dafür!

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    schön,daß du die Quitten noch verdekoriert hast und die Idee mit dem alten Besteck find ich echt super!
    Einen ruhigen Sonntagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    deine Quittung im Korb finde ich wahnsinnig dekoratief.....
    und dann noch der traumhafte Ofen dazu....wunderschön.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra, erst einmal danke ich dir ganz dolle für die
    vielen lieben Kommentare bei mir.
    Das ist so schön, fast wie Kaffeeplausch.
    Leider komm ich selbst immer erst spät zum Kommentieren.
    Dann danke ich dir, dass ich den Ofen mal wieder sehn konnte.
    Der gefällt mir doch soooo gut.
    Und dann danke ich noch für die Besteck-Idee. Wir haben auch
    noch so altes, wo die Gabeln so gefährlich lang sind.
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche für dich, Jana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    fast glaube ich, sie riechen zu können, deine wunderbaren Quitten. - Oder sind es meine eigenen, die in der Küche darauf warten, verarbeitet zu werden?
    Ach, sie gehören unbedingt zum Herbst. Und das Quittenbrot daraus dann später zu Weihnachten.
    Was wirst du daraus bereiten?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe den Duft von Quitten! Den Geschmack dagegen mag ich weniger! Zum Dekorieren sind Quitten einfach toll! Und in Kombination mit dem alten Besteck sowieso!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  13. Du auch!! ich brauche unbedingt Quitten!! :))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    was für ein schönes Bild. Die Quitten und das farblich passende Licht der Lampe.
    Finde ich eine tolle Idee mit dem Besteck,so kommt es gut zur Wirkung und ist ein netter Blickfang für Esszimmer und Küche.
    Hast überhaupt so liebe Einfälle, die jeden Beschenkten sicher große Freude bereiten.
    Einen ganz gemütlichen Abend und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Quitten sind tolle Früchte. Ich verarbeite immer die Wildquitten aus meinem Garten.
    Tolle Idee mit dem alten Besteck! Bei uns schlummert auch eines in der Schublade...mak sehen...
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Petra,
    die wunderschönen Quitten hab ich nun gefunden, aber das Rezept noch nicht.... ich such dann mal weiter :)
    Liebe Grüße
    Petra
    P.S. Der Herd sollte angeschlossen werden und verwendet der ist ja nur genial!

    AntwortenLöschen